Haartransplantation bei Frauen

Nicht nur Männer, auch immer mehr Frauen mit fortgeschrittenem Haarausfall unterziehen sich einer Haartransplantation, informiert Europas führendes Haarinstitut Svenson. Inzwischen liegt der Anteil der Haartransplantationen bei Frauen bei etwa fünf bis 15 Prozent aller durchgeführten Haarverpflanzungen.

Frauen leiden psychisch meist sehr, wenn sie von starkem Haarausfall betroffen sind. Sie haben das Gefühl, ständig und von jedem angestarrt zu werden. Für viele Frauen sind Perücken keine ernstzunehmende Alternative zu ihrem geliebten, echten Haar. Helfen verschiedene von der Pharmaindustrie angebotenen Haarwuchsmittel nicht, kommt für sie immer häufiger eine Haarverpflanzung in Frage, denn deren wichtigste Vorteile sind: Sie verspricht ein dauerhaftes Ergebnis und endlich wieder volles, gesundes Haar.

Wann ist eine Haartransplantation für Frauen sinnvoll? Wenn der Haarausfall genetisch bedingt (androgenetische Alopezie) ist. Ist eine vorübergehende Hormonschwankung der Grund – etwa in der Stillzeit –, macht eine Haarverpflanzung keinen Sinn, so die Experten von Svenson. Durch die Hormonumstellung nach der Entbindung können bis zu einem Jahr verstärkt Haare ausfallen. Für solche Phasen bietet das Svenson Haarinstitut medizinisch-kosmetische Haar- und Kopfhautbehandlungen an, um die betroffenen Haarwurzeln gezielt zu stimulieren.

Was unterscheidet die Haartransplantation bei Männern von der Haartransplantation bei Frauen? Haartransplantationen bei Frauen sind anspruchsvoller. Sie werden oft unterschätzt, was im Ergebnis zu unzufriedenen Patientinnen führen kann. Das liegt daran, dass das Kopfhautgewebe der Frau im Vergleich zum Mann einige Besonderheiten aufweist. Das Gewebe ist bei Frauen feiner und weicher beschaffen – also leichter verletzbar – und muss deshalb besonders schonend behandelt werden. Der Fettanteil zwischen den Haarwurzeln ist erhöht. Die Haarwurzeln selbst sind häufig kürzer und feiner. Die oft dünnen Haarschäfte können zudem brüchig sein.

Ein guter, erfahrener und spezialisierter Facharzt berücksichtigt diese Unterschiede bei der Planung und Durchführung des Eingriffs – daher sollte jede interessierte Frau unbedingt ein renommiertes Institut aufsuchen. Europas führendes Haarinstitut Svenson ist auch im Bereich Haartransplantationen sehr erfahren. Svenson bietet den chirurgischen Eingriff in ausgewählten Kliniken in Deutschland sowie im Svenson Hauptsitz in Madrid an. Svenson Medical ist Spaniens erste und einzige Haartransplantationsklinik mit ISO 9001 Zertifizierung und zugleich Europas größtes Haartransplantationszentrum. Chefarzt Dr. Velasco de Aliaga zählt zu den weltweit renommiertesten Haartransplantations-Spezialisten. Er hat bereits über 4.000 Haartransplantationen durchgeführt.

Wer sich für eine Eigenhaartransplantation bei Svenson interessiert, kann online einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren (Formular Terminvereinbarung). Wer lieber telefoniert, findet hier eine Übersicht der Svenson Studios in 15 deutschen Städten.

Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Termin vereinbaren