21. Mai 2013. Verfasser svenson

Fußballspieler und Haartransplantation: So wird das Thema von den Fans interpretiert

Männer legen heutzutage immer mehr Wert auf ihr Äußeres. Richtungsweisend ist hier oft die Welt des Sports und insbesondere des Fußballs. Noch vor wenigen Jahren konnten wir uns Fußballspieler nicht anders als verschwitzt auf dem Spielfeld vorstellen. Heute sind Sportler zu Hauptdarstellern in glamourösen Werbekampagnen geworden, einige von ihnen sogar zu echten Modeikonen.

Früher ein Anlass zu Beleidigung, heute Normalität

Haare haben bei diesem ästhetischen Wandel eine wichtige Rolle gespielt: Real Madrid Spieler José María Gutiérrez (Guti) war Vorreiter in der spanischen Liga. Seine Frisuren – stets neue Haarschnitte und -farben –  wurden von seinen Fans kopiert. Bei seinen Gegnern riefen sie harsche Kritik hervor, die sie im Allgemeinen grölend von den Tribünen kundgaben.

Den Wendepunkt im Kult um das Image markierte jedoch zweifellos der englische Fußballstar David Beckham. Mit seinem immer wieder neuen Look trug er dazu bei, dass Haarschnitte und -stylings heutzutage kaum noch ein Gesprächsthema unter den Fans sind bzw. auf den spanischen Fußballplätzen von den Gegnern nicht mehr lauthals kritisiert werden.

Das beweist die Haartransplantation des Torwarts und Kapitäns der spanischen Fußballnationalmannschaft, Iker Casillas. Auch wenn die spanische Presse darüber berichtet hat, wurde dieses Thema kaum unter den Fans kommentiert. Schließlich stehen Casillas und sein positives, professionelles Image weit über dem, was er mit seinen Haaren macht oder nicht macht.

Otro ejemplo:Ein weiteres Beispiel: Jüngst geht das Gerücht um, auch der Trainer von Atlético de Madrid, „Cholo“ Simeone, habe eine Haartransplantation durchführen lassen. Allerdings interessiert das die Fans von Atlético de Madrid wenig, denn sie sind von der guten Saison begeistert, die der Argentinier ihnen bietet. Ganz gleich ob mit mehr oder weniger Haar.

Auch als Wayne Rooney, der Stürmer von Manchester United, über Twitter erklärte, er habe sich Eigenhaar transplantieren lassen, machte die britische Welt des Sports dies kaum zum Thema. Ein weiterer Fußballspieler, der eine Haartransplantation durchführen ließ (auch wenn er sich dazu nie geäußert hat), ist der holländische Mittelfeldspieler Wesley Sneijder.

Letztlich werden Haartransplantationen und neue Looks von Fußballprofis eher in der Boulevardpresse als in der Sportberichterstattung oder unter Fußballfans kommentiert. Lesen Sie den Rest dieses Eintrags »

28. Februar 2013. Verfasser svenson

Nach einer Haartransplantation: Was ist zu beachten?

Nach einer Haartransplantation empfiehlt das Svenson Haarinstitut (16 Haarstudios in Deutschland), sich etwa zwei Wochen zu schonen. Wer von vornherein zwei Wochen Urlaub einreicht, kann sich nach dem Eingriff erholen. Zudem ist nach etwa zwei Wochen in der Regel nichts mehr von dem chirurgischen Eingriff zu sehen.

Am Tag nach der Haarverpflanzung werden die Haare mit einem speziellen, milden Shampoo gewaschen. Zwei bis drei Tage nach der OP kann für ein paar Tage eine Schwellung (Ödem) an der Stirn und/oder den Gesichtsseiten zu sehen sein. Die punktförmigen Verkrustungen fallen nach etwa zehn bis zwölf Tagen ab. Die leichte Rötung der Kopfhaut ist danach ebenfalls verschwunden.

Svenson rät, für etwa drei Wochen nach der Haartransplantation auf Sport und direkte Sonneneinstrahlung zu verzichten.

In den drei Monaten nach der OP fallen fast alle transplantierten Haare aus. Anschließend normalisiert sich der Haarwuchs und neue, kräftige und gesunde Haare wachsen nach. Das verpflanzte Haar kann wie gewohnt gewaschen, geschnitten und gepflegt werden. Die transplantierten Haare behalten ihre bisherige genetische Wachstumsprogrammierung auch am neuen Standort lebenslang bei und fallen deshalb nicht wieder aus.

30. Januar 2013. Verfasser svenson

Ablauf einer Eigenhaartransplantation

Die Haartransplantation ist eine Umverteilung gesunder, gegen männliches Hormon unempfindlicher Haarwurzeln aus dem Haarkranzbereich in unbehaarte Bereiche. Eine Haarverpflanzung ist in der Regel eine endgültige Lösung des Problems Haarausfall.

Rund um den chirurgischen Eingriff haben Interessenten stets viele Fragen. Im Folgenden erfahren Sie von Europas führendem Haarinstitut Svenson (über 6.000 OPs) den Ablauf einer FUE Haarverpflanzung, also die Entnahme der einzelnen Haarfollikel ohne die Notwendigkeit eines Einschnittes.

Den Tag der Operation beginnt mit einer Vorbesprechung, in der noch einmal der erstellte Plan und die Vorgehensweise mit dem Patienten durchgegangen wird. Der Arzt legt dabei endgültig die neue Haarlinie über der Stirn fest; dafür ist sehr viel Fingerspitzengefühl notwendig.

Im Anschluss wird die benötigte Fläche des Haarkranzes (Donors) auf eine Haarlänge von etwa 2 Millimeter rasiert. Bei kleineren FUE- Behandlungen ist es möglich, nur einen kleineren Teil des Haarkranzes zu rasieren, so dass die entsprechende Stelle mit benachbarten längeren Haaren gut abgedeckt werden kann. Bei größeren Behandlungen (etwa ab 1500 Grafts) ist es jedoch nötig, das gesamte Haarkranz Areal zu rasieren, um die Entnahme der Grafts gleichmäßig über die gesamte Haarkranz Fläche verteilen zu können. Im Anschluss werden Vorher-Fotos gemacht.

Anschließend beginnt Svenson mit der Anästhesie des Spenderbereichs. Diese findet mittels feinster Injektionsspritzen statt und ist so gut wie schmerzlos.

Die Entnahme der Grafts nimmt die meiste Zeit der Haartransplantation in Anspruch. Sie  müssen ganz genau getroffen werden, um sie unversehrt gewinnen zu können. Svenson verwendet hierfür speziell angefertigte, feine Extraktionsnadeln. Danach werden die Grafts in die kahlen Stellen eingepflanzt. Hierzu wird die Empfänger-Region auf die gleiche Weise betäubt wie der Spenderbereich. Die Grafts werden Schritt für Schritt einzeln platziert: Mit extra feinen Nadeln werden winzige Kanäle geschaffen, in die dann die Grafts eingepflanzt werden. Das Svenson Team legt dabei großen Wert auf Ästhetik.

In diffiziler Handarbeit werden die Grafts in einem Winkel eingesetzt, der der natürlichen Wuchsrichtung der dortigen (bzw. der dort einstmals vorhandenen) Haare entspricht. Im Bereich der vordersten Linie des Haaransatzes (der aus ästhetischer Sicht anspruchsvollsten Region – da im Alltag besonders auffällig) werden grundsätzlich nur Single-FUs (Einzelhaar- Grafts) verwendet, um den natürlichen „soft-look“ zu rekonstruieren. In den dahinter befindlichen Regionen kommen dann auch double- und triple- (2er und 3er) FUs zur Anwendung. Dies hilft, eine möglichst hohe Dichte zu erzielen.

In der Empfängerstelle wachsen die Haarfollikel innerhalb weniger Tage an und produzieren nach etwa drei Monaten kontinuierlich neues Haar. Durch die moderne OP-Technik ist kein Verband erforderlich. Sichtbare Narben verbleiben nicht.

03. Dezember 2012. Verfasser svenson

Eigenhaartransplantation – volles Haar für Inga M. aus München / Teil 1

Haarausfall macht Inga M. aus München seit 1986 zu schaffen. Erst hat sie die kahlen Stellen kaschiert, als diese immer größer wurden, dann verschiedene Lösungen wie Haarbehandlungen und Haarsysteme ausprobiert. Im Svenson Haarstudio München ist sie seit 2008 Kundin.

Aufgrund der großen Erfahrung des Unternehmens Svenson mit Eigenhaartransplantationen – Svenson hat schon über 5.000 Eingriffe durchgeführt – hat sich die Unternehmerin und dreifache Mutter entschieden, nach Madrid zu fliegen. Zu Svenson Medical, Europas größtem Haartransplantationszentrum.

Chefarzt Dr. Velasco de Aliaga wird die 38-Jährige in wenigen Tagen zusammen mit seinem Team operieren. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als plastischer Chirurg und zählt zu den weltweit renommiertesten Haarspezialisten.

Schon jetzt freut sich Inga M. freut auf das Ergebnis des Eingriffs und damit das Ende ihrer Androgenetischen Alopezie, auf ein attraktiveres Äußeres und ein gesteigertes Selbstbewusstsein.

Verfolgen Sie in den nächsten Monaten in diesem Blog den Weg von Inga M. zurück zu vollem Haar.

28. November 2012. Verfasser svenson

Eigenhaartransplantation bei Frauen – dauerhaft mehr Selbstbewusstsein

Für Frauen ist Haarausfall (Alopezie) oft sehr belastend und beeinträchtigt in vielen Fällen die Lebensqualität und das Selbstbewusstsein. Bei den Frauen sind die Haare eines der wichtigsten Schönheitsmerkmale. Wenn also das Haupthaar dünn wird, starker Haarverlust auftritt, so dass die Kopfhaut durchschimmert, wenn Geheimratsecken und eine hohe Stirn sichtbar werden, kann die Eigenhaartransplantation die ideale, dauerhafte Lösung sein – nicht nur zurück zu vollem Haar, sondern auch für ein besseres Lebensgefühl dank gesteigerter Attraktivität und einem weiblicheren Erscheinungsbild.

Die Nachfrage ist groß: Svenson, Europas führendes Institut für Haargesundheit und Haarpflege, führt täglich mindestens vier Haarverpflanzungen durch. Die Wartezeit für einen Eingriff bei den erfahrenen Fachärzteteams beträgt bis zu drei Monaten.

Svenson bietet Frauen aber nicht nur Haarverpflanzungen am Oberkopf an, sondern korrigiert auch Haarausfall an den Augenbrauen. Durch die Verpflanzung einzelner Haare kann Svenson helfen, das Aussehen deutlich zu verbessern.

Zum dritten bietet Svenson Frauen Haarverpflanzung nach Faceliftings an. Eine nach oben verschobene Haarlinie und Haarausfall an den Schläfen waren bei früheren Faceliftings oft die unerwünschte Folge. Die Svenson Haartransplantation kann betroffenen Frauen wieder zu einem optimalen Erscheinungsbild ihrer Haare verhelfen.

Wer sich für eine Haartransplantation bei Svenson interessiert, den informieren die Haarspezialisten der 16 deutschen Svenson Haarstudios gerne – kostenfrei und unverbindlich im Rahmen eines persönlichen Gesprächs inklusive Haar- und Kopfhautanalyse.

27. Oktober 2012. Verfasser svenson

Eigenhaartransplantation – Fußballer und TV Stars stehen dazu

Sehr viele Menschen sind von Haarausfall (Alopezie) betroffen. Die Eigenhaartransplantation ist eine moderne und vor allem dauerhafte Lösung, dieses Haarproblem zu behandeln, sagen die Haarspezialisten von Svenson, Europas führendem Institut für Haargesundheit und Haarpflege.

Vor Jahren schon wurde zum Beispiel bei Schauspielern wie Nicolas Cage, Matthew McConaughey, Kevin Costner oder Monty Python-Star John Cleese über Haartransplantationen gemunkelt. Zum derzeitigen Boom der Haarverpflanzungen beigetragen haben aber vor allem Fußballer, die zu ihren Haarausfall Lösungen stehen. Das erfahrene Haarinstitut Svenson (über 5.000 Haarverpflanzungen) fasst zusammen:

Angefangen hat es Mitte 2011 mit Manchester United Stürmer Wayne Rooney, der seine Haartransplantation per Twitter bekannt gegeben hat. Medien auf der ganzen Welt haben in den folgenden Wochen und Monaten über das normalerweise eher anonyme Thema berichtet. Wenige Monate später hat sich der niederländische Fußballstar Wesley Sneijder einer Haarverpflanzung unterzogen. Der dritte berühmte Fußballer, der sich Hilfe von Haarchirurgen geholt hat, ist Iker Casillas, Stammtorhüter und Kapitän von Real Madrid und der spanischen Fußballnationalmannschaft. Er hat sich im Dezember 2011 operieren lassen. Sein Eingriff kostete rund 7.000 Euro. Casillas nimmt auch nach der Haartransplantation noch Minoxidil ein – ein Arzneimittel, das das Haarwachstum fördert. Es wird äußerlich angewendet.

Bei Iker Casillas kam die FUT-Methode (Follicular Unit Transplantation) zum Einsatz. Das Haarinstitut Svenson erklärt: Die FUT-Methode, auch als Streifentechnik bekannt, eignet sich dann ideal, wenn sehr viele Haare transplantiert werden sollen. Aus dem Haarkranz wird dabei ein Haarstreifen entnommen, aus dem die Grafts (Einheiten von ein bis drei Haaren) gewonnen werden. Die transplantierten Haare fallen anfangs fast immer einmal aus, bevor nach etwa zehn bis zwölf Wochen ein dauerhaftes Haarwachstum beginnt. Das endgültige Ergebnis zeigt sich nach rund acht Monaten.

Warum funktionieren Haartransplantationen? Das Haarinstitut Svenson erklärt: Haare aus dem Hinterkopfbereich (Spenderbereich) haben keine bzw. nur eine sehr geringe Veranlagung für Haarverlust und bleiben daher erhalten. Mittels mikrochirurgischer Techniken werden aus dem Haarkranz Haarwurzeln entnommen und in dünner werdende Bereiche wieder eingesetzt. Hier tritt die sogenannte Spender-Dominanz ein und die Haare wachsen weiter – im Idealfall ein Leben lang.

Weitere Informationen zu Haartransplantationen geben die Haarspezialisten der 16 deutschen Svenson Haarstudios gerne. Einfach anrufen und einen kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

19. September 2012. Verfasser svenson

Eigenhaartransplantation: Woran erkennt man ein gutes Ergebnis?

Viele Kliniken bieten Eigenhaartransplantationen an. Aber woran erkennt man eigentlich eine gute Eigenhaartransplantation? Am einfachsten ist es für den Laien, sich Vorher-Nachher-Fotos zeigen zu lassen. Als besonders gelungen gilt eine Haarverpflanzung, wenn man trotz neuer Haarlinie und Haarfülle nicht bemerkt, dass ein Eingriff durchgeführt wurde, sagen die Haarexperten von Svenson, Europas führendem Institut für Haargesundheit und Haarpflege. Die Natürlichkeit des Ergebnisses ist von den technischen Aspekten ebenso abhängig wie von der Größe der verwendeten Transplantate (= Grafts, bestehend aus ein bis vier Haaren).

Neben der „Optik auf den ersten Blick“ (Fotos) sind bei der Entscheidung für eine Klinik bzw. einen bestimmten Arzt aber die wesentlichen Fakten entscheidend:
– Wieviel Erfahrung hat der Anbieter mit Eigenhaartransplantationen? Wieviele Haarverpflanzungen wurden bereits durchgeführt?
– Welche Haarchirurgen sind für die Klinik tätig? Wie ist ihr Renomée?
– Welche Techniken bietet der Anbieter an?
– Führt er auch schwierige Operationen durch?
– Was sagen Patienten und Patientinnen in ihren Erfahrungsberichten? Können Interessenten vorab mit ehemaligen Patienten und Patientinnen sprechen?
– Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Svenson hat bereits über 5.000 Haartransplantationen durchgeführt. Für das erfolgreiche Unternehmen sind erfahrene Haarchirurgen tätig – Chefarzt ist Dr. Velasco de Aliaga, einer der weltweit renommiertesten Haartransplantations-Spezialisten. Svenson bietet die FUE- und die FUT-Technik an – je nach Fall wird entschieden, welche Technik das individuell bessere Ergebnis bringt. Die erfahrenen Fachärzte von Svenson führen Haartransplantationen nicht nur auf dem Kopf durch – auch Haarverpflanzungen in Augenbrauen, Bart oder Narben, etwa nach Unfällen oder einem Facelifting, werden häufig vorgenommen. Svenson bietet Interessenten an, mit ehemaligen Patienten zu sprechen und ihnen ihre Erfahrungen mitzuteilen.

Wer überlegt, eine Eigenhaartransplantation durchführen zu lassen, den beraten und untersuchen die Haarspezialisten in den 16 deutschen Svenson Haarstudios gerne – kostenlos und unverbindlich. Einfach anrufen und einen Beratungstermin vereinbaren.

16. August 2012. Verfasser svenson

Eigenhaartransplantation – häufig eine lebenslange Lösung für Haarausfall

Mehr und mehr Männer, aber auch Frauen entscheiden sich für eine Eigenhaartransplantation, um dauerhaft gegen ihren Haarausfall (Alopezie) vorzugehen. So haben die erfahrenen Fachärzte von Svenson, Europas führendem Institut für Haargesundheit und Haarpflege, inzwischen über 5.000 Haarverpflanzungen durchgeführt. Svenson Chefarzt Dr. Velasco de Aliaga zählt zu den weltweit renommiertesten Haartransplantations-Spezialisten.

Warum ist die Svenson Eigenhaartransplantation eine so gute Lösung bei Haarverlust? Svenson nennt die wichtigsten Vorteile:
dauerhafte Lösung des Problems Haarausfall (oft lebenslang)
– keine Haarsysteme, Perücken oder Medikamente wie Minoxidil oder Finasterid mehr nötig
– die Svenson Eigenhaartransplantation verspricht ein jugendlicheres, attraktiveres, dynamischeres Aussehen
– Svenson verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung mit individuellen Haarausfall Lösungen
– Svenson hat schon mehr als 5.000 Haartransplantationen vorgenommen
– sehr erfahrene Haarchirurgen arbeiten für Svenson
– der Eingriff verläuft schmerzfrei
– Svenson verspricht ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Wer sich für eine Eigenhaartransplantation interessiert, kann sich in jedem Svenson Haarstudio kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Svenson ist in 15 deutschen Städten vertreten und kooperiert mit qualifizierten Ärzten, die beurteilen können, ob eine Haartransplantation den gewünschten Erfolg bringt und sie daher eine Empfehlung aussprechen können.

31. Juli 2012. Verfasser svenson

Haartransplantation – „hätte ich sie doch schon früher machen lassen“

Über 5.000 Haartransplantationen hat das Svenson Haarinstitut bereits durchgeführt – in Kooperationskliniken in Deutschland, aber auch in der eigenen Klinik in Madrid: Svenson Medical, Europas größtes Haartransplantationszentrum.

Vom Ergebnis der Svenson Haartransplantationen als dauerhafte, oft sogar lebenslange Lösung von Haarausfall sind die Kundinnen und Kunden oft überwältigt. Die Haarspezialisten hören immer wieder, wenn sie nur ansatzweise geahnt hätten, wie schön und natürlich ihre alte, „neue“ Frisur ist und dass der Eingriff schmerzfrei verläuft, hätten sie diesen Schritt schon viel eher gewagt. Sie fühlen sich attraktiver und dynamischer, wohler und selbstbewusster, sagen die Svenson Kundinnen und Kunden. Und vor allem Männer schwärmen auch, dass sie seit der Haarverpflanzung oft um zehn Jahre jünger geschätzt werden. Vorher-Nachher-Fotos von Svenson Kunden mit Haartransplantation können auf der Svenson Internetseite angesehen werden.

Wer sich für eine Haartransplantation interessiert, kann sich in allen 16 deutschen Svenson Haarstudios kostenlos und unverbindlich beraten lassen. Nach der genauen Analyse der Haarsituation kann auf Wunsch auf ein maßgeschneidertes Angebot unterbreitet werden.

20. Juli 2012. Verfasser svenson

Haartransplantation – besser als Geheimratsecken oder Glatze

Rund 15 Millionen Deutsche neigen zu Geheimratsecken bis hin zur Glatze. Bei etwa 95 Prozent der betroffenen Männer ist der Haarausfall erblich bedingt (androgenetische Alopezie und beginnt bereits zwischen dem 17. und dem 30. Lebensjahr, informieren die Haarspezialisten von Svenson, Europas führendem Institut für Haargesundheit und Haarpflege.

Betroffene können sich mit ihrem fortschreitenden Haarverlust abfinden, viele nehmen aber auch bekannte Medikamente wie zum Beispiel Minoxidil oder Finasterid ein. Diese entfalten ihre Wirkung jedoch nur solange man sie einnimmt. Die ideale und vor allem dauerhafte Lösung gegen Haarausfall (Alopezie) ist die Eigenhaartransplantation, etwa bei Svenson. Die erfahrenen Fachärzte von Svenson haben bereits über 5.000 Haarverpflanzungen vorgenommen. Svensons eigene Klinik – Svenson Medical in Madrid – ist sogar Europas größtes Haartransplantationszentrum.

Die Haartransplantation ist die optimale Lösung bei androgenetischer Alopezie. Für diesen kosmetisch-operativen Eingriff kommen jedoch nicht viele Frauen in Frage. Das liegt daran, dass der sogenannte Spenderbereich volles, gesundes Haar vorweisen muss. In der Regel sind die Haare jedoch bei Frauen mit erblichem Haarausfall auch am Hinterkopf sehr dünn. Dann empfiehlt sich eine Eigenhaartransplantation nicht.

Eigenhaarverpflanzung – ja oder nein? Am einfachsten ist es, eine kostenlose und unverbindliche Beratung in einem der 16 deutschen Svenson Haarstudios zu vereinbaren. Vor Ort können die Svenson Haarspezialisten die individuelle Haarsituation genau beurteilen, zeigen, welchen Erfolg eine Haartransplantation im jeweiligen Fall erbringen könnte und die individuellen Kosten berechnen.

Termin vereinbaren